Login

GSH-News

Weltpremiere von Call of Duty Black Ops II

Auf der gamescom gab es die Möglichkeit 2 neue Spielemodi, des Spieles Call of Duty Black Ops 2, zu testen. Gespielt wurde auf einer XBox 360 im Entwickler Modus. Das Multi-Team Deathmatch wurde auf der Karte Turbine gespielt, wobei das Besondere die Teamzusammenstellung war. Es mussten 4 Teams mit je 3 Spielern antreten. Das beste Team gewann T-Shirts. Hardpoint, welches ähnlich ist wie „King of the Hill“, spielte man auf der Karte Aftermath. Die Spieler müssen einen Platz einnehmen und für jede Sekunde, die sie  ihn halten, bekommen sie einen Punkt. Eingenommen ist ein Punkt, wenn nur das eigene Team in dem Gebiet ist. Bei Hardpoint traten 2 Teams mit jeweils 6 Spielern an.

Normalerweise dauerten die Runden 8 Minuten und waren zu Ende, wenn das Punkte oder Zeitlimit erreicht wurde oder der Host das Spiel beendete. Jeder Host wurde von einem PIT-Boss verwaltet. Jeder im Spectatormodus konnte die Karteübersicht sowie Tod, Killstreak und Einname des Hardpointes sehen. Außerdem standen die Maps Yemen und Cargo zur Verfügung, doch auf diesen wurde leider nicht gespielt. Bei jedem Spielemodus sind bis zu 6 Teams möglich und maximal 18 Spieler. Die zur Verfügung standen Spielemodi sind:

   •  Capture the Flag
   •  Search and Destoy
   •  Demolition
   •  Team Deathmatch
   •  Hardpoint,

Vor jeder Runde hatten die Spieler die Möglichkeit das Klassensystem sowie die Sourcestreaks einzustellen. Die Sourcestreaks ersetzten die Killstreak und sorgen für ein besseres Balancing, da man nun nicht nur für Kills Unterstützung bekommt, sondern für auch für Aktionen, wie die den Hardpoint einnehmen oder die Flagge zurückbringen. Auch bekommt man nun für ein Kill, den man mit Supportmitteln macht, keine 100 Punkte mehr, sondern nur 25. Auch das Klassensystem wurde erneuert. Anstatt jeden Slot zu füllen, gibt es nun 10 Punkte, die man verteilen kann. Jeder Slot kostet ein Punkt, allerdings kann man sich bei den Wildecarts, für einen Punkt auch einen zusätzlichen Slot kaufen. Es gibt Slots für Primär-, Sekundärwaffe, Fähigkeiten, Taktik und Support.
Die Pit-Bosse erklärten diese Neuerungen und  halfen den Spielern beim Einstellen und behoben Fehler, wenn welche auftraten.

Pro Tag konnten circa 1600 Leute pro Block - von denen es 2 gab - spielen. In jedem Block gab es 6 Tische mit jeweils 12 Leuten. Insgesamt haben also circa 16000 Leute auf der Gamescom Call of Duty Black Ops II gespielt. Die Wartezeit betrug, wenn man Pech hatte, mehr als 3 Stunden.
Da dies nur eine Vorabversion – Version f&f 16.0.1 – traten natürlich auch einige Bugs auf:

   •  Rausschmiss aus der Lobby/Spiel
   •  Neustart der Konsole
   •  Waffen und Munitionspacken in der Luft
   •  Kamera konnte beim Tod, durch die Karte fallen.



Das könnte dich auch intressieren:
Grand Theft Auto V neue Screenshots
GEFORCE® EXPERIENCE™ OPEN BETA
Nokia will neue Technologien und Materialien in zukünftigen Windows Phones einsetzen
iPhone-PIN lässt sich mittels iOS-Keychain einfach auslesen
FETT TEST

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren