Login

GSH-News

iPhone-PIN lässt sich mittels iOS-Keychain einfach auslesen

Apple verstößt mit PIN-Eingaben Technologie gegen Sicherheitsstandards.

 

Mit der PIN sichern wir unsere Phones: Falls unser Smartphone geklaut würde, könnte der Dieb vielleicht das Gerät nach Austausch der SIM benutzen, er könnte aber nicht mit der unseren lostelefonieren und horrende Kosten verursachen — da die SIM mit der PIN gesperrt ist. Glauben wir. Beim iPhone ist es nämlich so, dass die PIN in der Keychain (ein Sammelpunkt für Passwörter) gespeichert wird und dort auch bleibt — anstatt sofort gelöscht zu werden. Apple hat sich das ausgedacht, um nach Systemabstürzen keine PIN abfragen zu müssen.

Das Problem dabei: Im Eintrag SIM_PIN lässt sich auf einfachster Weise in der Keychain der PIN auslesen. Und das geht eben auch, wenn das Telefon noch gesperrt ist. Damit verstoße Apple gegen den SIM-Karten-Standard der ETSI/3GPP, in der ganz deutlich gemacht wird, dass dieser Eintrag sofort nach der Eingabe gelöscht werden muss, um den Nutzer genau vor solche Vorfälle zu schützen.



Das könnte dich auch intressieren:
Weltpremiere von Call of Duty Black Ops II
Vodafone plant Übernahme von Kabel Deutschland
Grand Theft Auto V neue Screenshots
gamescom
EA kündigt Army of TWO The Devil’s Cartel an

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren